Green City Freiburg Regional Cluster
Zweites Passivhochhaus - Binzengrün 9Zweites Passivhochhaus - Binzengrün 9

Freiburgs zweites Passivhochhaus im Binzengrün 9

105 Mieter beziehen neues Zuhause bei der FSB Förderungen aus dem Programm „Soziale Stadt“.

Die Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) hat die Sanierungsarbeiten im Hochhaus Binzengrün 9 abgeschlossen. Das Gebäude im Binzengrün 9 ist das zweite nach Passivhausstandard sanierte 1960er-Jahre-Hochhaus und neben dem Nachbargebäude Bugginger Straße 50 von nun an weiteres Vorzeigeobjekt für die Green City Freiburg. Dank eines strukturierten Bauablaufs und vieler Erfahrungswerte anderer Projekte konnte die FSB die avisierte Bauzeit um vier Monate auf 13 Monate verkürzen.

Das Passivhauskonzept mit maximalen Dämmstärken, Dreifachverglasungen und kontrollierter Lüftung mit Wärmerückgewinnung verbindet hohe Energieeffizienz mit hohem Wohnkomfort für die Bewohner. Durch die Sanierung wird der Gesamtenergieverbrauch des Hauses um etwa 80 Prozent gesenkt. Warmwasser für Heizung und Duschen bezieht das Gebäude aus der benachbarten Heizzentrale mit einem gasbetriebenen Blockheizkraftwerk.
Damit möglichst wenig Energie verlorengeht, wurden Kältebrücken unterbrochen, zum Beispiel durch das Einbeziehen der Balkone in den Wohnraum.